Zinkphosphatieren / Phosphatieren

Das Phosphatieren

Beim Phosphatieren wird durch einen chemischen Oberflächenprozess eine phosphorhaltige Kristallschicht auf Stahlteile und verzinkte Stahlteile aufgebracht.

Es gibt verschiedene Phosphatverfahren. Zum Beispiel Zinkphosphat, Zink-Kalziumphosphat, Eisenphosphat. Die Schichtdicke ist dabei für spezielle Kundenwünsche einstellbar.

Beim Phosphatieren steht die Verformbarkeit und die Bildung eines Haftgrundes im Vordergrund.

Das Schichtgewicht liegt üblicherweise im Bereich von 1 bis 15 g/m². Phosphatierungen sind insbesondere beständig gegen Schmierstoffe, wie Öle oder Fette und daher für viele technische Anwendungen gut geeignet.

Phosphatschichten werden in der Regel noch weiter beschichtet. Hierbei handelt es sich um: Beölen, Beseifen, Gleitmittelbeschichtung, Vulkanisieren und Lackieren.

 

 ZURÜCK